Team­ mitglieder

Auch wenn wir in München quer über die Stadt verteilt sitzen, vereint uns die Leidenschaft für Empowerment durch Social Entrepreneurship. Wir sind ein dynamisches Team und das nicht nur weil wir uns erst auf’s Rad schwingen müssen, um gemeinsam beim Teammeeting zusammenzusitzen. Wir kommen aus unterschiedlichen Disziplinen und glauben alle daran, dass Bildung den Weg in die Zukunft eröffnet.

Anna Kapusta

Qualifizierung

Anna Kapusta ist ein tolles Beispiel dafür, was aus SEA-Alumni werden kann. Während ihres Studiums agierte Anna als Vorstand einer studentischen Unternehmensberatung. Nach dem Bachelor arbeitete sie an einem sozialen Bildungsprojekt in Uganda als Volontärin mit. Dass sozial und unternehmerisch keine Gegensätze, sondern wunderbar vereinbar sind, lernte sie dann bei der SEA: Im Sustainable Resource Management Studium an der TU München stieß sie per Zufall auf die SEA. Durch das Programm SEA:start begeisterte sie sich für das Thema Social Entrepreneurship, im SEA:certificate stieg sie tiefer in das Themenfeld ein und lernte die SEA ab 2016 zugleich als Praktikantin und später als Werkstudentin von innen heraus bestens kennen. Heute ist sie Teil des Teams, als Projektmanagerin für den Accelerator F-LANE verantwortlich, arbeitet am Förderwettbewerb Act for Impact und vielen weiteren Projekten mit. Die Vielfalt der Start-ups mit denen sie zu tun hat und die sprühenden Ideen der Gründerinnen motivieren sie ebenso wie die Arbeitsweise der SEA.

Kontakt: anna.kapusta@seakademie.de

// „Für mich ist die SEA eine inspirierende, flexible und spannende Organisation, die für Jeden Raum bietet, sich zu entfalten – egal ob als Studierende, Social Entrepreneur oder als Mitarbeiterin.“

Anne Doerner

Gründungsförderung

Anne Doerner verantwortet seit 2011 die Bereiche Gründungsförderung und Corporate Social Responsibility der SEA. Die Wirtschaftsingenieurin war lange Zeit als Marketing Managerin für Siemens in internationalen Projekten tätig. 2003 lernte sie die CSR-Initiative startsocial kennen und gibt seitdem ihr Wissen an soziale Projekte weiter. 2008 machte sie sich als Beraterin für Strategisches Marketing, Innovation und Entrepreneurship selbständig. Neben ihrer Beratungstätigkeit setzt sie auch eigene soziale Projekte um und erprobt neue Arbeitskonzepte in sich selbst organisierenden Netzwerken. Anne befasst sich seit langem mit den Erfolgsfaktoren von Innovationsprozessen im Social Intra- und Entrepreneurship.

Kontakt: anne.doerner@seakademie.de

// „Für mich ist die SEA ein echtes Herzensanliegen und der Platz, um die Zukunft selbst zu erfinden. Social Entrepreneurship ist eine wesentliche Komponente, um die Welt voranzubringen. Doch wo Entrepreneurship drauf steht, muss auch Entrepreneurship drin sein. Bei der SEA erfinden wir uns täglich ein Stück weit neu und dieser Geist fasziniert mich.“

Christina Hunn

Qualifizierung

Christina Hunn ist seit 2014 für die europaweite Verbreitung von SEA:start verantwortlich und leitet die internationale Global Entrepreneurship Summer School (GESS).
Ihre ersten Berührungspunkte mit Social Entrepreneurship hatte Christina in Argentinien, wo sie als Volontärin für eine NGO mit Straßenkindern arbeitete und die Notwendigkeit nach sozialunternehmerischen Modellen erlebte. Die Leidenschaft finanziell tragfähige und gesellschaftlich nachhaltige Lösungen zu entwickeln, wurde durch ihr BWL Studium an der Universität Passau und dem PSG Institute of Management in Indien verstärkt. Bevor sie zur SEA kam, hat sie zwei Jahre in Kolumbien für den Friedensnobelpreisträger Prof. Muhammad Yunus gearbeitet. Dort leitete sie den strategischen Aufbau und die Implementierung des Social Business Incubation Centers von Yunus Social Business Colombia und arbeitete beim Aufbau des Sozialunternehmens Campo Vivo intensiv mit kolumbianischen Kartoffel Landwirten zusammen.

Kontakt: christina.hunn@seakademie.de

// „Wir bieten Raum, um Menschen zu inspirieren, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen und etwas zu bewegen. Das Funkeln in den Augen unserer Teilnehmer bewegt mich jeden Tag aufs Neue.“

Dinah Boulon

Kommunikation

Dinah Boulon war auch auf der Suche nach einer Arbeit mit Sinn als sie 2017 auf die SEA stieß und sich für die Programme der SEA begeisterte. Neben dem Eventmanagement für die GESS leitet sie voller Elan den Bereich Kommunikation und Marketing. Dinah hat Marketing Management an der Manchester Metropolitan University in Großbritannien studiert. Schon damals war sie als Mentorin aktiv, da Dinah Spaß an der Arbeit mit Studierenden hat. Sie leitete Gruppen von Studienanfängern und unterstützte sie im Laufe ihres Studiums. Bevor sie zur Social Entrepreneurship Akademie kam, sammelte sie mehrere Jahre wertvolle Erfahrungen im Marketing großer internationaler Unternehmen in der Digitalbranche, darunter Oath und Microsoft.

Kontakt: dinah.boulon@seakademie.de

// „Die SEA gibt mir die Möglichkeit, meine Ideen und mein Wissen umzusetzen und was Gutes zu tun.“

Dr. Dominik B. Domnik

Finanzierung

Dr. Dominik B. Domnik fing schon kurz nach Gründung bei der SEA für das Thema Finanzierung an zu arbeiten. Von Anfang an war für ihn klar, dass auch wenn die SEA als Projekt gestartet weit entfernt von Entwicklungsbudget oder Fundraising ist, die finanzielle Nachhaltigkeit der eigenen Organisation wichtig ist. Denn wer Social Entrepreneurship promotet, sollte wissen, wie ein vorbildlicher Sozialunternehmer das Thema Finanzierung angeht. Unter dieser Prämisse baute Dominik Finanzierung, Fundraising und Organisationsentwicklung der SEA auf. Zusammen mit Kristina bildet er das Leadership-Team der SEA. Dominik hat Wirtschaftswissenschaften in St. Gallen studiert und zu „Entscheidungsfindung in Unternehmen“ promoviert. An der HSG arbeitete er im Universitätsreform Team und wechselte dann als Manager in ein Family Office. Zeitgleich wurde er Geschäftsführer der Stiftung MyHandicap und war an der Gründung des Center for Disabilty and Integration maßgeblich beteiligt. Zum Sozialunternehmer wurde Dominik mit der Gründung des Social Business seif in Zürich.

Kontakt: dominik.domnik@seakademie.de

// „Die SEA ist für mich eine „once in a lifetime opportunity“! Irgendwann weiß man, dass man zu Hause ist – inhaltlich und hinsichtlich der Kolleginnen und Kollegen. Ich bin bei der SEA zu Hause, das macht wahnsinnig viel Spaß und macht mich glücklich.“

Kristina Notz

Netzwerk

Ideen, Talent und Ressourcen miteinander zu verknüpfen, um Wirkung zu erzielen, ist das Steckenpferd von Kristina Notz. Darum ist sie seit 2012 bei der SEA und folgerichtig für den Bereich Netzwerk verantwortlich. Als Teamsprecherin vertritt sie die SEA in die Hochschulen hinein und nach außen: sie ist die Stimme für Social Entrepreneurship Education beim Social Entrepreneurship Netzwerk Deutschland. Zusammen mit Dominik bildet sie das Leadershipteam der SEA. Zuvor war Kristina als Community Manager für den Netzwerkausbau des LMU Entrepreneurship Center zuständig. Wie viele SEA-Kollegen bringt sie selbst Social Entrepreneurship Erfahrungen mit: sie baute den deutschlandweiten Ideenwettbewerb GENERATION-D mit auf. Zuvor arbeitete sie in einem Think Tank. Bis 2005 studierte Kristina Notz Politologie, Europarecht und Französisch an der Ludwig-Maximilians-Universität München und am Institut d'Etudes Politiques in Aix-en-Provence in Frankreich.

Kontakt: kristina.notz@seakademie.de

// „Ich fand vor über zehn Jahren den Einstieg in das Thema Social Entrepreneurship. Für mich ist die SEA nach wie vor der Ort, wo ich wirken will. Ich bin sehr glücklich über unser großartiges Team und die Zusammenarbeit mit so vielen spannenden und engagierten Persönlichkeiten.“

Dr. Sebas­tian Planck

Qualifizierung

Dr. Sebastian Planck hat eine Leidenschaft dafür, sozialunternehmerisches Potenzial in Menschen zu wecken. Als Leiter Qualifizierung schickt er seit 2017 Studierende auf eine nachhaltige Impact Journey. Sebastian hat viele Jahre in den Themengebieten Wirtschaftsethik, CSR, Storytelling, Gender & Diversity Management und Interkulturelle Kommunikation gelehrt und bündelt seine Liebe für Bildung jetzt im Bereich soziale Innovationen. Durch seinen Kommunikations- und Beratungshintergrund im Campaigning in einer Agentur für Nachhaltigkeitsprozesse ist Sebastian nicht nur mit Kommunikation in all ihren Facetten vertraut, sondern weiß auch, welchen Radverkehrsanteil die Radlhauptstadt München hat. Und zu guter Letzt: als Gründer des Bildungsprojekts „wolkenschlösser“ in München kann Sebastian von den Höhen und Tiefen des Sozialunternehmertums erzählen.

// „Obwohl ich erst seit kurzem bei der SEA dabei bin, fühle ich mich jetzt schon als Teil der Familie. Als hätte ich die letzten Jahre nichts Anderes gemacht.“

Prof. Dr. Barbara Scheck

Aus- und Weiterbildung

Prof. Dr. Barbara Scheck verantwortet den Bereich Aus- und Weiterbildung der Social Entrepreneurship Akademie und treibt in diesem Rahmen die Weiterentwicklung unserer Aus- und Fortbildungsangebote für Studierende und Unternehmen voran. Nach dem Studium der Verwaltungswissenschaften beim Auswärtigen Amt und der internationalen Betriebswirtschaftslehre in Paris, Oxford und Berlin, promovierte sie an der TU München bei Frau Professor Dr. Dr. Ann-Kristin Achleitner zum Thema Social Entrepreneurship und wirkungsorientierte Berichterstattung. Sie hat für das Auswärtige Amt, eine Schweizer Bank sowie für die CSR-Abteilung der Allianz und den Social Venture Capital Fonds BonVenture gearbeitet und war zuletzt Inhaberin der Juniorprofessur für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Social Investment, an der Universität Hamburg. Im Juni 2016 folgte sie einem Ruf an die Munich Business School auf eine Professur für Entrepreneurship.

Kontakt: barbara.scheck@seakademie.de

Gründer und Vorstand

Prof. Dr. Klaus Sailer

Geschäftsführer Strascheg Center for Entrepreneurship

Klaus Sailer ist seit 2006 Professor für Entrepreneurship an der Hochschule München und Geschäftsführer des Strascheg Center for Entrepreneurship (SCE). Er ist Mitgründer der Social Entrepreneurship Akademie und im Vorstand bei Munich Network. Klaus studierte Physik an der Ludwig-Maximilians-Universität in München und promovierte am Forschungszentrum für Umwelt und Gesundheit. Bei der Infineon AG war er für das Projektmanagement und Marketing neuer Technologien im Halbleiterbereich verantwortlich. Gemeinsam mit Partnern gründete er ein High-Tech-Unternehmen im Kommunikationsbereich, das er als CEO erfolgreich am Markt etablierte. Sein besonderes Interesse gilt gesellschaftlichen Innovationsprozessen, nachhaltigen Businessmodellen, Networking und Co-Creation.

Andy Gold­stein

Direktor LMU Entrepreneurship Center

Andy ist Mit-Gründer des LMU Entrepreneurship Center und der German Entrepreneurship Foundation und German Entrepreneurship GmbH. Er ist zudem Partner bei Deloitte und gründete deren Company-Builder Deloitte Digital Ventures, dessen Geschäfte er führt.
Mit seinen inzwischen 34 Jahren Erfahrung als Serienunternehmer hat Andy unzählige Unternehmen bei ihrer Gründung und Finanzierung, ihrem Aufbau und Wachstum begleitet. Seine eigene Softwarefirma verkaufte er 2003 an die börsennotierte Avanquest Software. Dem französischen Konzern bliebt Andy als europäischer COO (bis 2009) und als Vorstandsmitglied bis 2014 verbunden.
Andy war zudem 3 Jahre im Vorstand bei Carpooling.com und 4 Jahre bei Feingold Technologies tätig; beide Firmen wurden erfolgreich verkauft.
Während in den letzten 10 Jahren aus dem von ihm aufgebauten LMU Accelerator (angesiedelt an einer der besten Universitäten Deutschlands), über 220 Firmen hervorgegangen sind, hat das vom deutschen Staat unterstützte Programm „German Accelerator“ in den letzten 4 Jahren über 100 Firmen ausgezeichnet.
Mit Gründung der „Global Entrepreneurship Summer School“ sowie der Social Entrepreneurship Akademie (SEA) geht Andy seiner Leidenschaft für Unternehmertum zum Wohle der Gesellschaft nach und macht sich als Vorstandsmitglied auch für Social Entrepreneurship stark.
Sein umfassendes Wissen gibt er durch Lehraufträge an der LMU und der EM Lyon Business School in Frankreich seit langem schon an die nächste Gründergeneration weiter.

Prof. Dr. Bern­hard Katzy (†)

Professor an der Universität der Bundeswehr und Universität Leiden

Prof. Dr. Bernhard Katzy war Professor für Technologie- und Innovationsmanagement an der Universität der Bundeswehr München sowie Gründer und Geschäftsführer des universitären Entrepreneurship Centers CeTIM (Center for Technology and Innovation Management). Prof. Katzys primäres Forschungsinteresse lag im Innovationsmanagement, mit Fokus im Bereich wachstumsintensiver Technologieunternehmen. Am CeTIM widmete er sich dessen weiterer Entwicklung zu einem international ausgerichteten Zentrum für Innovations- und Gründungsförderung. Nach seiner Promotion im Bereich der Ingenieurwissenschaften an der RWTH Aachen, habilitierte Prof. Katzy an der Universität St. Gallen in der Schweiz. Von 1990 bis 1994 war er im Werkzeugmaschinenlabor (WZL) der RWTH Aachen in der Forschung tätig. Im Anschluss begann er eine Lehrtätigkeit am Institut für Technologie und Management an der Universität St. Gallen.
Neben seiner Professur an der Universität der Bundeswehr, die er seit 1999 inne hatte, lehrte Prof. Katzy an der „School of Management“ an der Leiden University in den Niederlanden. 2015 verstarb Prof. Katzy viel zu früh und zu unserem großen Bedauern. In wertschätzender Erinnerung an ihn vergeben wir jährlich bei der Global Entrepreneurship Summer School den „Bernhard-Katzy-Preis“ für Querdenker.

Mit-Gründerin

Prof. Dr. Dr. Ann-Kristin Achleit­ner

Professorin an der TU München

Prof. Dr. Dr. Ann-Kristin Achleitner ist seit 2001 Inhaberin des Lehr­stuhls für Entrepreneurial Finance und Wissenschaftliche Co-Direktorin des Center for Entrepreneurial and Financial Studies (CEFS) an der Technischen Universität München. Sie gründete 2010 die Social Entrepreneurship Akademie mit, war anschließend drei Jahre lang im Beirat der Social Entrepreneurship Akademie und unterstützt uns seitdem auch weiterhin aktiv.

Ihr Studium, ihre Promotionen der Wirtschafts- und Rechtswissenschaften sowie ihre Habilitation erfolgten an der Universität St. Gallen. Von 1994 bis 2000 war sie Professorin für Banking und Finance an der European Business School (ebs) in Oestrich Winkel, davor arbeitete sie als Unternehmensberaterin für McKinsey & Company, Inc. und die MS Management Service AG, St. Gallen. Prof. Dr. Dr. Achleitners zentrales Forschungsinteresse liegt in den Bereichen Venture Capital/Private Equity, Familienunternehmen und Social Entrepreneurship. Für ihre Leistungen in Forschung und Lehre erhielt Prof. Dr. Dr. Achleitner mehrere Preise und Auszeichnungen, darunter auch den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland.