Category

Unkategorisiert

Das Jahr 2019: Ein Rückblick

By Unkategorisiert

Liebe Partner, Unterstützer und Freunde der SEA,

sie steht wieder vor der Tür. Die Zeit, in der man keine Zeit hat. Noch schnell die letzten Geschenke besorgen, Weihnachtsessen vorbereiten, Freunde treffen. Wann nehmen wir uns Zeit, zur Ruhe zu kommen? Auch bei der SEA drehte sich dieses Jahr vieles um das Thema Zeit. Ein Rückblick:

Die Global Entrepreneurship Summer School 2019

Bei unserer 12. Global Entrepreneurship Summer School haben wir erneut 140 Studierende aus aller Welt dazu qualifiziert, unter dem Motto „Billion Euro Projects to Take Climate Action“ innovative Geschäftsideen zu entwickeln. Die Gezeiten spielten da mit dem Thema „Oceans & Waters“ nicht nur thematisch eine Rolle; auch durch unsere Weiterentwicklung der GESS arbeiten wir nun im Nachhinein mit den entstandenen Teams auf längere Zeit zusammen und erzielen so mehr Wirkung.

Das Zertifikatsprogramm SEA:certificate

Mit unserem 9. Jahrgang des Zertifikatsprogramms SEA:certificate sind wir am Puls der Zeit. Zum Thema „Climate Action“ arbeiten wir mit 20 Studierenden daran, unternehmerische Ideen auf Basis der „Fridays For Future“ Forderungen zu bauen. Denn wenn wir keine Lösungen für den Klimawandel im Jetzt entwickeln, schlägt es 13.

Unser F-Lane Accelerator und zwei Hackathons

Was alles in kurzer Zeit passieren kann, sah man auch bei zwei weiteren Formaten, die wir 2019 erfolgreich mit unseren Partnern umgesetzt haben. In nur sieben Wochen haben wir im Programm F-Lane fünf Social Ventures, die sich alle mit „Female Empowerment“ beschäftigen, auf die nächste Stufe heben können. Auch bei unseren zwei Hackathons sieht man wieder was alles in 48 Stunden entwickelt werden kann. 140 Studierende und Professionals beschäftigten sich mit den Themen „Resiliente Städte“ und „Mobilitätswende“. Bei beiden Programmen kommt es uns darauf an, Technologie für positive Wirkung einzusetzen und gleichzeitig die Angst vor dem digitalen Zeitalter zu nehmen.

Neuigkeiten aus dem SEA Team

Auch für unser Team ist Zeit zum Thema geworden. So widmet sich Christina Hunn einer neuen Aufgabe, für die wir ihr alles Gute wünschen. Und auch Dominik findet sich in einer neuen Rolle und geht seit Sommer in der Elternzeit auf. Gleichzeitig haben wir mit Anja Graßl und Bernadette Stöckl unser Team neu aufgestellt und verjüngt.

Ihr seht: die Zeit, sie steht nie still. Und damit ist sie sehr unternehmerisch. Sie will nicht ruhig bleiben, sondern sich immer weiterentwickeln. Bei uns geht es ebenso voran und wir freuen uns auf 2020 mit Euch/Ihnen. Wir möchten uns bei all unseren Partnern und Unterstützern sehr herzlich bedanken.

Wir wünschen eine erholsame, schöne und besinnliche Zeit. Mit guten Gedanken zum vergangenen Jahr und mit einem unternehmerischen Blick in die Zukunft. Was alles noch zu schaffen ist…

Euer SEA-Team
Andy, Anja, Anna, Anne, Bernadette, Dominik, Katha, Klaus, Kristina, Mine und Sebastian

The Global Entrepreneurship Summer School 2019

By Unkategorisiert

Ready, Set…sprint! The Global Entrepreneurship Summer School (GESS) began with a bang on the 19th of September in Munich. Each year the challenges at GESS focus on innovative ideas to foster societal change. For the first time, this year’s GESS explicitly focussed on taking climate action. Under the topic “Oceans & Waters”, students developed solutions to sustain the basis of our blue planet.

Rising sea-levels, plastic contamination and dying corals

Participants tackled issues like water pollution, disappearing coral reefs, and dwindling aquatic species. Each interdisciplinary team worked with an existing technology and repurposed it into a business that has both a sustainable impact on society and a self-sustaining profit model. This was certainly a challenge. But the 35 students from 21 different countries demonstrated passion, resilience, proactivity, and ingenuity in overcoming obstacles. In the end, they were not only a team, but a family.

Final presentations at the ‚Impact Show‘

What the participants did not know when they began their journey: that they had to present their findings at the final „Impact Show“ in front of 200 audience members. Nervous but excited, the seven teams stood with a common goal: win over the audience to invest in their business idea.

But the path to the finals was paved with lots of learning, entrepreneurial resilience, pressure, and – fun. Throughout the week, participants went through highs and lows, but grew stronger and bonded despite and, even because of, their different backgrounds. There is power in community as one participant reflected “we want to solve global problems, so its great that GESS brought together a group with a truly international perspective.”

How GESS works

Yet the teams were not alone on their journey. Each team was been paired with a coach that provided feedback and assistance on technical questions. Participants learned through interactive input sessions lead by renowned entrepreneurs. From prototyping to improv workshops, these sessions challenged participants to open their minds, adopt a critical attitude and create sustainable ideas. As one of the Co-Founders, Andy Goldstein, stated: “It’s not about having all the answers. It’s about inspiring people to think: this is a great idea’ I want to take it to the next level.”

Oktoberfest and Climate Strike

A highlight was definitely the expert session at the Oktoberfest and the attendance in the international climate strike on 20th of September. For most participants, these two events were firsts.


With programs in Querétaro, Shanghai, Cape Town, and Munich, GESS is making a global impact. GESS believes in the collaborative power of entrepreneurial thinking for a better and sustainable future.

If you are interested in applying for GESS 2020, you can find the application reminder here:
https://globalsummerschool.org/reminder/.

Thanks to our partner the BMW Foundation Herbert Quandt, our supporters Paulaner, Bracenet, INSTINCT, and RatioDrink for making this week possible.